Kontakt | Sitemap
Drucken Kontakt   Home
Mechanische Reinigung
In der mechanischen Stufe der Abwasserreinigung werden ungelöste Stoffe oder Partikel aus dem Abwasser entfernt.
 
Grobrechenanlage
Das Rohabwasser aus den Zuflüssen Worblental und Zollikofen durchfliesst als erstes die beiden Grobrechen. Diese sind im Durchflussquerschnitt des Abwasserstroms eingebaut und halten mit einem Stababstand von 25 mm die groben und zum Teil sperrigen Feststoffe zurück. Die Feststoffe werden mit Hilfe der Rechengutpresse volumenreduziert und mittels Muldentransport in der Kehrichtverbrennungsanlage entsorgt.

  

Sandfang 
Als nächstes durchfliesst das Abwasser den rechteckigen Sandfang, in dem Sand und andere gut absetzbare Stoffe vom Abwasser getrennt werden. Durch Eintragen von Luft werden die leichten organischen Substanzen in Schwebe gehalten und durchfliessen den Sandfang. Die schwereren, meist mineralischen Teile wie Sand etc. sinken ab und werden mit einer Räumeinrichtung und Pumpen in die Sandwaschanlage gefördert, von wo aus sie ebenfalls mit Mulden zur Entsorgung in eine Innertstoffdeponie abgeführt werden. 

Feinrechenanlage 
Das von groben Stoffen gereinigte Abwasser durchfliesst jetzt die Feinrechenanlage. Mit einem Stababstand von 3 mm werden auch die kleineren ungelösten Stoffe wie Wattestäbchen, Kerne, Papierteile etc. zurückbehalten. Diese werden ebenfalls volumenreduziert und anschliessend mit einer „Druckluftkanone“ in das Rechengebäude „geschossen“. Die Entsorgung erfolgt zusammen mit dem Rechengut aus den Grobrechen. 

Vorklärbecken
Die rechteckigen Vorklärbecken trennen die im Abwasser verbliebenen ungelösten festen organischen und mineralischen Stoffe durch die Reduzierung der Fliessgeschwindigkeit und unter Ausnützung der Schwerkraft ab. Die spezifisch schwereren Stoffe setzen sich am Boden ab, die spezifisch leichten Stoffe schwimmen obenauf. Die so abgetrennten Stoffe werden mit der Räumeranlage gesammelt und in die Schlammbehandlungsanlage gepumpt. Das vorgereinigte Abwasser, welches nun grösstenteils nur noch gelöste Verunreinigungen enthält, wird am Ende der Vorklärbecken auf die Belebtschlamm- und die Festbettanlage aufgeteilt.
by JCP and newcomsolution